Blog

  • Alarmstufe am Gasmarkt in Sichtweite – Energiepreise 2024 ff steigen dramatisch

    Richtige „Knappheit“ gab es in der Vergangenheit selten. Knappe Güter waren meistens teuer und der Markt regelte Angebot und Nachfrage. Mit Beginn der Corona-Krise begegnete uns die erste reale Knappheit seit Jahrzehnten im Supermarkt am Hygienepapierregal. Ursache war die unbegründete Befürchtung der Konsumenten vor einer möglichen Knappheit, der viele Käufer durch „Hamsterkäufe“ begegneten und in der…

    Beitrag lesen
  • Umbruch an den Energiemärkten

    Der Konflikt in der Ukraine beschäftigt uns alle und führt uns vor Augen, wie dünn das Eis ist, auf dem wir uns bewegen. Wir hoffen auf eine schnelle Beendigung des Leides aller Betroffenen und auf Frieden in Europa! Unabhängig von der weiteren Entwicklung führt dieser Konflikt zum Umbruch in der Energiewirtschaft. Die wichtigsten Fakten und Auswirkungen im Überblick:

    Erdgasmarkt

    Die ohnehin angespannte…

    Beitrag lesen
  • EEG-Umlage-Ende, Stromsteuer und Industriestrompreis

    Die hohen Energiepreise werden zum Dauerbrenner und damit verschärft sich auch das Problem für die Politik. Nachdem das Ende der EEG-Umlage mit Ablauf dieses Jahres ausgerufen wurde, soll es nun schon zum 30. Juni 2022 erfolgen. Aber auch andere Themen stehen auf der Agenda:

    EEG-Umlage & Stromsteuer

    Die Ampelkoalition hat das Ende der EEG-Umlage auf Mitte 2022 vorgezogen. Die entsprechende Novelle des EEG…

    Beitrag lesen
  • Klimaschutzverträge und CCFD

    Der grüne Thinktank Agora Energiewende, dessen ehe­maliger Geschäftsführer Dr. Patrick Graichen jetzt Staats­sekretär bei Wirtschaftsminister Habeck ist, hat eine Studie vorgestellt, wie die Industrie schnellst­möglich klimaneutral werden soll. Bis zum Sommer soll die Bundesregierung Klimaschutzverträge über so ge­nannte Carbon Contracts for Difference (CCFD) als Absi­cherungsinstrument für Investitionen in…

    Beitrag lesen
  • SBTi veröffentlicht Leitfaden zur Klimaneutralität für Unternehmen

    Die Science Based Targets initiative (SBTi) hat kurz vor Beginn der COP 26 in Glasgow die Version 1.0 ihres Leitfadens zur Erreichung von Klimaneutralität für Unternehmen veröffentlicht und damit den „Net-Zero Standard“ neu definiert.

    Die von Umweltverbänden gegründete SBTi bezeichnet sich als globale Organisation, die es Unternehmen ermöglicht, sich ehrgeizige Klimaziele im Einklang mit den neuesten…

    Beitrag lesen
  • „CO2-Lücken“ kommen

    Der Gebäudesektor hat die CO2-Einsparvorgaben aus dem Klimaschutzgesetz (KSG) im Jahr 2020 um 2 Mio. t verfehlt, die Obergrenze lag bei 118 Mio. t. Das Bundesinnen- und das Bundeswirtschaftsministerium mussten nach Bekanntwerden der „Lücke“ innerhalb von drei Monaten ein Sofortprogramm vorlegen, um diese zu schließen. Die Ressortabstimmung mit dem Umweltministerium, z. B. über die Fragen, ob die vorgelegten…

    Beitrag lesen
  • EU-Taxonomie - neuer Begriff mit Evergreenpotential

    Die EU-Taxonomie (Klassifikationsschema) ist Bestandteil des „Aktionsplans zur Finanzierung von nachhaltigem Wachstum“ (Sustainable Finance-Taxonomie) der EU. Sie soll helfen, Kapitalströme in nachhaltige Projekte umzuleiten. Im ersten Schritt legt die Taxonomie den Fokus auf Klimaziele. Laut der Taxonomie-Verordnung gilt eine Wirtschaftsaktivität als taxonomiekonform, wenn sie einen wesentlichen Beitrag zu…

    Beitrag lesen
  • BEHG: Carbon-Leakage-Verordnung (BECV) im Kabinett verabschiedet

    Das Bundeskabinett hat die BEHG-Carbon-Leakage-Verordnung (BECV) am 31. März 2021 verabschiedet. Weiterhin sollen zu Beginn nur die Branchen der Carbon-Leakage-Liste des EU-Emissionshandels entlastet werden. Die gute Nachricht ist, dass die zu Beginn dieses Jahres erfolgte Absenkung der EEG-Umlage keine Berücksichtigung mehr bei der Höhe der Kompensation findet. Dadurch werden mehr Unternehmen innerhalb der…

    Beitrag lesen
  • CO2-Preis erstmals über 40 €/t

    In der letzten Woche hat der EUA-Preis, also der Preis für die Verschmutzungsrechte im europäischen Emissionshandel (EU-ETS) erstmals die Marke von 40 €/t überschritten. Im März letzten Jahres nach Ausbruch der Corona-Krise notierte er kurzfristig unterhalb von 16 €/t.

    Die Gründe für diesen rasanten Anstieg sind vielfältig. Neben der Diskussion um die verschärften Klimaschutzziele innerhalb der EU und dem…

    Beitrag lesen
  • Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) – Update & Beispiel Carbon Leakage-Kompensation

    Mit den Erdgasrechnungen für den Monat Januar, die ab Anfang Februar bei den betroffenen Verbrauchern eingehen, wird das BEHG deutlich spürbar. Der Startpreis von 25 €/t CO2 wirkt sich bei einem Umrechnungsfaktor von 0,1820448 t/MWh (3,2508 GJ/MWh * 0,056 t/GJ) mit 4,551 €/MWh auf jede gelieferte MWh aus. Grund genug für ein Update und Ihnen einige Hinweise zu geben:

    In unserer Oktober-Ausgabe haben wir…

    Beitrag lesen
  • Kontakt

    ECOTEC Energie & Effizienz
    Dipl.-Ing. Markus Schnier
    Stadtmauer 11
    59872 Meschede
    T. +49 (291) 95 29 95 - 10
    F. +49 (291) 95 29 95 - 29
    info@ecotec.de

    Partnerschaften