Blog

  • 2020 ff: Die Energiewende erreicht die Letztverbraucher – mit Wucht!

    Zum Jahresausklang kamen die letzten Gesetze, Studien und Ankündigungen auf den Gabentisch. Es wird Zeit, sich auf einen Klimatriathlon vorzubereiten: Energie einsparen, Erneuerbare Energieträger einsetzen, Prozesse dekarbonisieren.

    Energie einsparen

    Das von der Bundesregierung formulierte Langfristziel einer Reduktion des absoluten Energieverbrauchs bis 2050 um 50 % (ggü. 2008) und das im Entwurf der…

    Beitrag lesen
  • Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) – ab 2021 wird CO2 teuer

    CO2-Emissionen der Sektoren Wärme und Verkehr, soweit sie nicht bereits vom europäischen Emissionshandel (EU-ETS) erfasst sind, werden durch das BEHG ab 2021 kostenpflichtig. Auf große Verbraucher kommen hohe Belastungen zu, abhängig von den eingesetzten Brennstoffen. Teilnehmer am nationalen Emissionshandelssystem (nEHS) sind die Inverkehrbringer der Brenn- und Kraftstoffe; sie werden die Kosten an die…

    Beitrag lesen
  • BEV - Eröffnung des Insolvenzverfahrens

    Auf eigenen Antrag der BEV Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH hat das Amtsgericht München am 16. Oktober 2019 das Insolvenzverfahren eröffnet, um das Vermögen der BEV zu verwerten und daraus die ca. 314.000 Insolvenzgläubiger (Teldafax-Pleite: 312.000; DEG Deutsche Energie GmbH: 50.000) - darunter ca. 1.800 Verteilnetzbetreiber sowie einige Vergleichsportale - zu befriedigen.

    Das vorläufige…

    Beitrag lesen
  • natGAS AG ist vorläufig insolvent

    Betroffene Kunden haben die Hiobsbotschaft bereits unmittelbar nach dem Beschluss des AG Potsdam am 26. September 2019 erhalten. Als Grund werden fehlende Avalkreditzusagen der Banken in Höhe von 20 Mio. € kolportiert. Bisher haben Insolvenzen bei den Energievertrieben eher Tarifkunden betroffen, bei der natGAS-Pleite (110 Mitarbeiter; 3,6 Mrd. € Jahresumsatz) sind vorwiegend Großkunden involviert.

    Derzeit…

    Beitrag lesen
  • Spotmarkt-Gaspreise sinken weiter

    Im Juli haben wir Sie informiert, warum der Spotmarktpreis auf unter 10,00 €/MWh gerutscht ist. Aktuell liegen wir bei ca. 7,50 €/MWh, sowohl an TTF als auch an GPL. Auch das Cal 2020 kann sich dem Druck nicht komplett entziehen und liegt bei ca. 17 €/MWh.

    Angesichts dieser Preisspanne stellt sich die Frage, ob und wie man als Letztverbraucher von Spot-Preisen profitieren kann. In erster Linie hängt es vom…

    Beitrag lesen
  • Deutliche Umlagensenkung bei Erdgas

    Die Marktgebietsverantwortlichen (MGV) NCG und Gaspool haben die neuen Umlagen ab dem 1. Oktober 2019 für die nächsten 12 Monate veröffentlicht. Ein Überblick:

    Bilanzierungsumlage

    NCG reduziert die Bilanzierungsumlage: Letztverbraucher mit registrierender Lastgangmessung (RLM) sowie Kunden im Standard-Lastprofilverfahren (SLP) zahlen ab dem 1. Oktober 2019 noch 0,10 €/MWh. Aktuell sind 0,60 €/MWh für RLM-…

    Beitrag lesen
  • BGH bestätigt die BNetzA beim Eigenkapitalzinssatz für Netzentgelte

    Eine gute Nachricht für Netznutzer! Der BGH hat die Rechtsbeschwerde einer Netzbetreiberin gegen die Bundesnetzagentur (BNetzA) zurückgewiesen. Die Netzbetreiberin hatte zuvor beim OLG Düsseldorf einen höheren EK-Zins erfolgreich durchgesetzt (ECOTEC berichtete). Das OLG hatte die Vorgehensweise der BNetzA im Ansatz zwar als rechtmäßig angesehen, als methodisch fehlerhaft hat das OLG aber beanstandet, dass…

    Beitrag lesen
  • Erdgas am Spotmarkt unter 10 €/MWh

    In der vergangenen Woche kostete Erdgas im Spotmarkt (Day-ahead) an den Hubs TTF, NCG und Gaspool weniger als 10 €/MWh. Grund dafür sind die hohen Speicherstände und das überschüssige LNG, das in die EU drängt.

    Relativ unbeeindruckt davon zeigt sich der Terminmarkt. Die Preise für die kommenden drei Kalenderjahre liegen im NCG-Marktgebiet bei ca. 18,50 bis 19,00 €/MWh. Grund dafür sind u. a. die festen CO2…

    Beitrag lesen
  • Strom- und Gasnetze in der EU sollen zusammenwachsen

    Am 25. Juni haben sich die 28 EU-Energieminister in Luxemburg getroffen und die Zukunft der Energieversorgung diskutiert. Besondere Anliegen waren der grenzüberschreitende Energieaustausch und die Schaffung der Voraussetzungen für eine funktionierende Sektorkopplung.

    Im Ergebnis wurde sich darauf verständigt, dass bis 2030 ein Stromverbundgrad von mind. 15 % erreicht werden soll, so dass mind. 15 % der…

    Beitrag lesen
  • Erneut ein Erdbeben in Groningen

    In unserer Ausgabe vom  8. Februar 2018 berichteten wir über die gefährdete L-Gas-Versorgung durch die zunehmenden Beben im Gronigen-Feld. Jetzt hat es wieder schwer gerummst: die Bewohner wurden nicht nur unsanft aus dem Schlaf gerissen, sondern es wurden ca. 900 neue Gebäudeschäden registriert. Dies führt dazu, dass die Förderung bereits nächstes Gaswirtschaftsjahr von geplanten 16 auf 12 Mrd. m³…

    Beitrag lesen
  • Kontakt

    ECOTEC Energie & Effizienz
    Dipl.-Ing. Markus Schnier
    Stadtmauer 11
    59872 Meschede
    T. +49 (291) 95 29 95 - 10
    F. +49 (291) 95 29 95 - 29
    info@ecotec.de

    Partnerschaften