Blog

  • BGH fällt Urteil zur Kundenanlage

    Der Bundesgerichtshof (BGH) hat wesentliche Kriterien zur Abgrenzung der nichtregulierten Kundenanlage vom regulierten Energieversorgungsnetz benannt. Dem Verfahren vor dem BGH war zunächst ein Missbrauchsverfahren vor der Bundesnetzagentur (BNetzA) vorausgegangen, in welchem um die Einordnung der Energieanlagen als Kundenanlagen oder als Energieversorgungsnetze gestritten wurde. Zur Weiterleitung der…

    Beitrag lesen
  • 2020 ff: Die Energiewende erreicht die Letztverbraucher – mit Wucht!

    Zum Jahresausklang kamen die letzten Gesetze, Studien und Ankündigungen auf den Gabentisch. Es wird Zeit, sich auf einen Klimatriathlon vorzubereiten: Energie einsparen, Erneuerbare Energieträger einsetzen, Prozesse dekarbonisieren.

    Energie einsparen

    Das von der Bundesregierung formulierte Langfristziel einer Reduktion des absoluten Energieverbrauchs bis 2050 um 50 % (ggü. 2008) und das im Entwurf der…

    Beitrag lesen
  • Strom: Netzumlagen 2020 veröffentlicht

    Im Laufe der 2. Oktoberhälfte haben die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber alle auf Strom erhobenen Umlagen für das Jahr 2020 ver­öffentlicht. Unter www.netztransparenz.de finden Sie alle historischen und aktuellen Sätze der KWKG-Umlage, der Umlage nach § 19 StromNEV, der Umlage nach § 17f EnWG (Offshore-Netzumlage) sowie der Umlage nach § 18 AbLaV (Abschaltverordnungs-Umlage).

    Beitrag lesen
  • Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) – ab 2021 wird CO2 teuer

    CO2-Emissionen der Sektoren Wärme und Verkehr, soweit sie nicht bereits vom europäischen Emissionshandel (EU-ETS) erfasst sind, werden durch das BEHG ab 2021 kostenpflichtig. Auf große Verbraucher kommen hohe Belastungen zu, abhängig von den eingesetzten Brennstoffen. Teilnehmer am nationalen Emissionshandelssystem (nEHS) sind die Inverkehrbringer der Brenn- und Kraftstoffe; sie werden die Kosten an die…

    Beitrag lesen
  • EEG-Umlage 2020

    Die Übertragungsnetzbetreiber haben am 15. Oktober 2019 die EEG-Umlage 2020 veröffentlicht: Sie steigt von 6,405 ct/kWh auf 6,756 ct/kWh und ist somit fast wieder auf dem Niveau des Jahres 2018 (6,792 ct/kWh). Mit dem Klimaschutzprogramm 2030 der Bundesregierung ist eine geringe Entlastung (2021/22/23: -0,25/-0,5/-0,625 ct/kWh) geplant - somit wird sie, abhängig von der Entwicklung der Börsenpreise, in den…

    Beitrag lesen
  • BEV - Eröffnung des Insolvenzverfahrens

    Auf eigenen Antrag der BEV Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH hat das Amtsgericht München am 16. Oktober 2019 das Insolvenzverfahren eröffnet, um das Vermögen der BEV zu verwerten und daraus die ca. 314.000 Insolvenzgläubiger (Teldafax-Pleite: 312.000; DEG Deutsche Energie GmbH: 50.000) - darunter ca. 1.800 Verteilnetzbetreiber sowie einige Vergleichsportale - zu befriedigen.

    Das vorläufige…

    Beitrag lesen
  • natGAS AG ist vorläufig insolvent

    Betroffene Kunden haben die Hiobsbotschaft bereits unmittelbar nach dem Beschluss des AG Potsdam am 26. September 2019 erhalten. Als Grund werden fehlende Avalkreditzusagen der Banken in Höhe von 20 Mio. € kolportiert. Bisher haben Insolvenzen bei den Energievertrieben eher Tarifkunden betroffen, bei der natGAS-Pleite (110 Mitarbeiter; 3,6 Mrd. € Jahresumsatz) sind vorwiegend Großkunden involviert.

    Derzeit…

    Beitrag lesen
  • Bundesnetzagentur genehmigt Strom-Kapazitätsreserve

    Die Bundesnetzagentur hat die Standardbedingungen der Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für die zukünftige Kapazitätsreserve genehmigt. Diese soll für höchst unwahrscheinliche Ereignisse vorgehalten werden und sichert den Strommarkt ab, wenn nicht ausreichend Erzeugungskapazität an den Märkten zur Verfügung stehen sollte. Sie wird alle zwei Jahre von den ÜNB in einem Ausschreibungsverfahren ermittelt;…

    Beitrag lesen
  • BGH bestätigt die BNetzA beim Eigenkapitalzinssatz für Netzentgelte

    Eine gute Nachricht für Netznutzer! Der BGH hat die Rechtsbeschwerde einer Netzbetreiberin gegen die Bundesnetzagentur (BNetzA) zurückgewiesen. Die Netzbetreiberin hatte zuvor beim OLG Düsseldorf einen höheren EK-Zins erfolgreich durchgesetzt (ECOTEC berichtete). Das OLG hatte die Vorgehensweise der BNetzA im Ansatz zwar als rechtmäßig angesehen, als methodisch fehlerhaft hat das OLG aber beanstandet, dass…

    Beitrag lesen
  • EEG-Umlage für KWK-Anlagen mit 1 bis 10 MW soll wieder auf 40 % sinken

    Vom Bundestag wurde am 27. Juni 2019 mit der Novelle des Gesetzes über Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen (EDL-G) die Wiedereinführung der 40 % EEG-Umlage auf alle Eigenstrommengen bei hocheffizienter KWK über 1 MW bis 10 MW el. Leistung beschlossen. Bevor die Änderung in Kraft tritt, muss sie noch den Bundesrat passieren. Die §§ 61c und 61d werden entsprechend geändert, so dass…

    Beitrag lesen
  • Kontakt

    ECOTEC Energie & Effizienz
    Dipl.-Ing. Markus Schnier
    Stadtmauer 11
    59872 Meschede
    T. +49 (291) 95 29 95 - 10
    F. +49 (291) 95 29 95 - 29
    info@ecotec.de

    Partnerschaften